© website 2008 / 2010 by Birgit Dück
Psycho - Kinesiologie

Die PK ist eine weiterentwickelte Methode, welche auf Erkenntnissen der „klassischen Kinesiologie“ basiert. Dr. med. Dietrich Klinghardt hat damit eine wertvolle Therapie entwickelt, die Körperarbeit und Psychotherapie verbindet.Krankheiten liegen meist unerlöste seelische Konflikte ( USK ) zugrunde,
die auf frühere traumatische  Erlebnisse zurückzuführen sind. Mit Hilfe des Muskeltests wird ein Dialog mit dem Unterbewusstsein hergestellt. Verdrängte Ereignisse können so aufgedeckt und entkoppelt werden. Bei jedem traumatischen Ereignis entstehen in unserem Unterbewusstsein eingeschränkte Glaubenssätze, die lebenslang gespeichert werden.

Sätze wie „Ich bin nicht liebenswert“ oder „Ich bin schwach“
beeinflussen unser Verhalten im täglichen Leben. Je mehr eingeschränkte Glaubenssätze durch unser Unterbewusstsein wirken, desto mehr sucht der Körper einen Ausweg in Form von chronischen Beschwerden und Schmerzzuständen aller Art. Ziel einer jeden Intervention ist es,
die krank machenden Glaubenssätze durch neue, freimachende zu ersetzen. 

Ereignisse, die zu einem unerlösten seelischen Konflikt führen können :

- Geburt von Geschwistern, aber auch die eigene Geburt
- Schulwechsel • Berufswechsel • Umzug
- Bestimmtes Verhalten eines Lehrers
- Sexueller Missbrauch • Todesangst • Trennung der Eltern...u.a.


GESUNDHEITS - MASSAGEN

GESUNDHEITS - MASSAGEN
Massage ( die heilende Kraft der Berührung )

Die Massage ist eine Therapiemethode zur Beeinflussung von Tonus und Turgor der Haut und Muskulatur,
von Kontrakturen, Narben und Zirkulationsstörungen durch Dehnungs-, Zug- und Druckreize. Die Behandlung kann sich je nach Befund aus verschiedenen Techniken zusammensetzen ( z.B.: Bindegewebsmassage, Periostmassage, Triggerpunktbehandlung , Akupressurpunktbehandlung u.a.)


Allgemeine Wirkung:

- Erhöhung der Durchblutung
- Entstauung der Lymphbereiche
- Regulierung des Muskeltonus
- Entspannung von Haut und Bindegewebe
- Schmerzlinderung
- Wirkung über Reflexbögen auf innere Organe
- Beeinflussung des vegetativen Nervensystems
- Reduktion von Stresshormonen
- Lösen von Verklebungen und Narben